Gute Nachrichten für Ihre Haut...
Bei dosierter Benutzung moderner Sonnenbänke besteht kein erhöhtes Hautkrebsrisiko! Die positive Wirkung von künstlichem Sonnenlicht ist 10-mal größer als das Risiko möglicher UV-Schäden! Sonnenbänke fördern die Produktion von lebenswichtigem Vitamin D und tragen zu körperlichem und seelischem Wohlbefinden bei! Das sind die Ergebnisse folgender Langzeitstudien:*
„Der Einfluss von Höhensonnen und Sonnenbänken auf das Risiko von Hautmelanomen“ (renommiertes Boston University Medical Centers von 1988 – 2008) sowie der Studie „Untersuchung der Beziehung zwischen Sonnenbänken und Hautkrebs“ (Dermatologische Abteilung am Bispebjerg Hospital Kopenhagen, 1977 – 1989 und 1990 – 2002)
Der Mensch kennt seit seiner Existenz die Sonne als Quell allen Lebens. Schon in der Antike beschäftigten sich die Menschen mit der Heilwirkung der Sonne. Die Sonne wurde zeitweise sogar als Gottheit angesehen. Die Römer richteten sich “Sonnenterrassen” auf den Dächern ihrer Häuser ein. Der Begriff “Heliotherapie” stammt von den Griechen und bedeutet die Anwendung von Sonnenstrahlen zu Heilzwecken. Im Mittelalter war die Bräunung der Haut leider verpöhnt - Menschen mit brauner Haut waren in der Regel Sklaven oder Bauern. Daher stammt der Begriff der “vornehmen Blässe”. Doch diese Blässe war für die Menschen nicht gut. Aus Knochenfunden konnte man typische Lichtmangel-Krankheiten,wie z.B. die Rachitis nachweisen. Heute wissen wir recht genau, wie Sonnenstrahlen wirken und welche Dosierung die richtige ist. Und so wissen wir, wie Sonnenstrahlen auf den Organismus wirken und können die positiven Wirkungen der Sonne sogar optimieren (z.B. Vitamin D Bildung). Die erste Entwicklung eines Systems zur Phototherapie, das dem Sonnenlicht ähnliche Strahlen emittieren konnte, wurde 1896 durch den dänischen Wissenschaftler und Arzt Prof. Niels Ryberg Finsen entwickelt. Aufgrund der erfolgreichen Behandlung von Hauttuberkulose mit Licht wurde ihm sogar der Nobelpreis für Medizin verliehen. Viele internationale klinischen Studien haben die Wirksamkeit der Photo- und Lichttherapie untermauert. Aus diesen Erkenntnissen ergeben sich eine große Anzahl an praktischen Anwendungen in verschiedenen Bereichen der Medizin. Und so muss man sich doch die Frage stellen, warum viele Medien und einige Organisationen die Sonne verteufeln und Angst in der Bevölkerung schüren! Hat da eine Lobby wirtschaftliche Interessen und hetzt mit viel Geldmitteln gegen die Solarienbranche?
SONNENSTRAHLEN
Erst göttlich verehrt
Dann mit Nobelpreis ausgezeichnet
Heute Wirkungen wissenschaftlich belegt....
..und doch verteufelt!
Sonnenstudio VIVASUN Berliner Platz 20 65428 Rüsselsheim
Öffnungszeiten Montag-Samstag 8 bis 21 Uhr sonn- und feiertags 9 bis 20 Uhr
Quelle: Zeitschrift Fitness Management
® UNSERE BERATUNG, HYGIENE UND SOLARIENVIELFALT MACHEN DEN UNTERSCHIED
GESUNDES   BRÄUNEN
zum Vergrößern anklicken
Gute Nachrichten für Ihre Haut...
Bei dosierter Benutzung moderner Sonnenbänke besteht kein erhöhtes Hautkrebsrisiko! Die positive Wirkung von künstlichem Sonnenlicht ist 10-mal größer als das Risiko möglicher UV-Schäden! Sonnenbänke fördern die Produktion von lebenswichtigem Vitamin D und tragen zu körperlichem und seelischem Wohlbefinden bei! Das sind die Ergebnisse folgender Langzeitstudien:*
„Der Einfluss von Höhensonnen und Sonnenbänken auf das Risiko von Hautmelanomen“ (renommiertes Boston University Medical Centers von 1988 – 2008) sowie der Studie „Untersuchung der Beziehung zwischen Sonnenbänken und Hautkrebs“ (Dermatologische Abteilung am Bispebjerg Hospital Kopenhagen, 1977 – 1989 und 1990 – 2002)
Alleskönner Sonnenbank? Auch wenn immer wieder versucht wird, das Gegenteil zu beweisen: Wer regelmäßig auf eine gute Sonnenbank geht, bekommt nicht nur eine attraktive Bräune, sondern tut gleichzeitig  etwas für seine Gesundheit. Das wird inzwischen von einer Vielzahl wissenschaftlicher Studien belegt.  Nur ein Beispiel ist die Untersuchung des Naturheilmediziners und Nierenspezialisten Dr. Rolfdieter Krause vom Universitätsklinikum Benjamin Franklin in Berlin. Dr. Krause ist von einem innereuropäischen Vergleich ausgegangen: Demnach steigt der Blutdruck der Menschenan, je nördlicher sie leben. Umgekehrt ist in Südeuropa die Zahl der Herz-Kreislauf-Erkrankungen, der Erkrankungen der Blutgefäße und die Zahl der plötzlichen Herztodesfälle deutlich niedriger als im Norden. Eine Erklärung dafür ist die intensivere Sonnen-einstrahlung rund um das Mittelmeer. Diesen positiven Effekt des Sonnenlichts hat Dr. Krause auch für das künstliche Sonnenlicht von Sonnenbänken nachgewiesen. Dazu hat er sowohl junge gesunde Menschen als auch untrainierte und gesundheitlich vorbelastete Mitglieder einer Herzsportgruppe zehn Wochen lang gezielt auf die Sonnenbank geschickt. Das Ergebnis spricht für sich: In beiden Gruppen war die positive Wirkung des künstlichen Sonnenlichts eindeutig messbar. Der Blutdruck der Testpersonen blieb bis zu einem Jahr gesenkt.  Die Wirkung auf den Blutdruck ist aber nur eine der vielfältigen biopositiven Auswirkungen des UV-Lichts auf den menschlichen Organismus. Auch die folgenden Wirkungen sind durch wissenschaftliche Studien belegt: + die Fließeigenschaft des Blutes wird verbessert. + der Blutdruck und das Herzinfarktrisiko sinken. + der Cholesterinspiegel sinkt. + Abbauprodukte von Vitamin D schützen vor Brust- und   Dickdarmkrebs. + Das UV-Licht kurbelt die Produktion bestimmter Immunzellen   an, die im Körper Bakterien und    Viren bekämpfen. Auch gegen   Hauterkrankungen wird es erfolgreich eingesetzt. + UV-Strahlen steigern die Leistungsfähigkeit. Der Ruhe- und   Belastungspuls sinkt.
Sonnenstudio VIVASUN Berliner Platz 20 65428 Rüsselsheim
Öffnungszeiten Montag-Samstag 8 bis 21 Uhr sonn- und feiertags 9 bis 20 Uhr
GESUNDES BRÄUNEN
Zum Vergrößern anklicken